Die besten Apps fürs Wohnen und Einrichten

Design-Datenbank für Profis: Architonic

Design-Datenbank für Profis: Architonic

Das kann die App: Die App der Design-Plattform Architonic bietet Infos zu über 75.000 Produkten – und richtet sich damit ausdrücklich nicht nur an Profis wie Architekten und Inneneinrichter, sondern an alle, die sich für Möbeldesign interessieren. Die edlen Stücke werden mit Bild und vielen Infos präsentiert, gesucht wird nach Kriterien wie Produktgruppe, Hersteller oder Designer. Nette Extras: Weiterleitung per Mail, Händlersuche und Kontakt zum Hersteller. Ideal für alle, die noch nach der perfekten Schreibtischleuchte oder dem passenden Bodenbelag fürs Eigenheim suchen.
Preis: 3,59 Euro
Download: Android: zum Download bei Google Play herunterladen, iPhone & iPad: zum Download im App Store
Ähnliche Apps: Als App ist "Architonic" bislang einzigartig, Alternativen wie Stylepark oder Designlines gibt's derzeit nur im Web.

Ähnliche Themen:
Inspirierende Wohn-Blogs aus aller Welt
Shopping-Clubs für Wohnaccessoires und Möbel
Blogger zeigen Design in ihrer Stadt

Foto: schoener-wohnen.de

Die Wohn-Community: Roomido

Die Wohn-Community: Roomido

Das kann die App: "Denke Deine Räume neu" – das ist das Motto von Roomido, der Web-Community rund ums Wohnen und Einrichten. Hier kann man sich mit Gleichgesinnten über Wohnprobleme austauschen, Trends entdecken und über Produkte informieren. Praktisch: Inspirationen lassen sich in Alben sammeln und mit Freunden oder Verwandten teilen. Wie die Community funktioniert, erklärt Roomido-Redakteurin Henrietta Reese im SCHÖNER WOHNEN-Interview.
Preis: Gratis
Download: Android (nur Tablets): zum Download bei Google Play, iPad: zum Download im App Store
Ähnliche Apps: Keine – Roomido ist einzigartig. Aber: Wer weder iPad noch Android-Tablet hat, erreicht die Wohn-Community auch ganz klassisch über die Website www.roomido.com.

Foto: Roomido

Farbton nach Wunsch: Obi Farbfinder

Farbton nach Wunsch: Obi Farbfinder

Das kann die App: Wie der Name schon sagt: Farben finden. Und das ziemlich gut. Ein Foto, neu aufgenommen oder aus dem Archiv, dient als Vorlage, beim Tipp auf den gewünschten Farbbereich im Bild sucht die App den passenden Farbton aus dem Obi-Sortiment heraus und schlägt dazu gleich noch passende Kontrastfarben vor. Zusätzlich gibt's einen Farbrechner, der je nach Raummaß die benötigte Menge kalkuliert.
Preis: Gratis
Download: Android: zum Download bei Google Play, iPhone: zum Download im App Store
Ähnliche Apps: Mit "Real Colors" für iPhone und Android lassen sich anhand von Fotos ganze Farbpaletten berechnen und speichern – ein praktisches Tool nicht nur für Grafiker und Designer.

Ähnliche Themen:
Inspirierende Wohn-Blogs aus aller Welt
Shopping-Clubs für Wohnaccessoires und Möbel
Blogger zeigen Design in ihrer Stadt

Foto: schoener-wohnen.de

Designwissen im Überblick: Die SCHÖNER WOHNEN Klassiker-App

Designwissen im Überblick: Die SCHÖNER WOHNEN Klassiker-App

Das kann die App: Die schönsten Designklassiker und viel Hintergrundwissen, dazu ein unterhaltsames Spiel und aktuelle News: Das bietet die SCHÖNER WOHNEN Klassiker-App fürs iPad. Sie zeigt ca. 300 Entwürfe aus dem 20. Jahrhundert, die Designgeschichte geschrieben haben – sortiert nach Jahrzehnt, Möbeltyp und Designer. Dazu gibt's Hintergrundinfos zu jedem Entwurf, ein Design-Quiz und täglich aktuelle News von schoener-wohnen.de.
Preis: 1,79
Download: iPad: zum Download im App Store
Ähnliche Apps: Keine. Aber: Wer kein iPad hat, findet die SCHÖNER WOHNEN-Klassiker auch online: www.schoener-wohnen.de/einrichten/designklassiker.

Foto: SCHÖNER WOHNEN

Design-Pinnwand: Pinterest

Design-Pinnwand: Pinterest

Das kann die App: Über Pinterest braucht man eigentlich nicht mehr viele Worte zu verlieren: Längst hat sich die Online-Pinnwand als Tummelplatz für Design-Freunde etabliert, gerade in Sachen Wohnen und Einrichten ist dort jede Menge Inspiration zu finden. Mit der App kann man nicht nur aktuelle Pins durchstöbern und weiterpinnen, sondern auch selbst aufgenommene Fotos hochladen – praktisch für unterwegs, um inspirierende Details festzuhalten und zu teilen.
Preis: Gratis
Download: Android: zum Download bei Google Play, iPhone & iPad: zum Download im App Store
Ähnliche Apps: Von Discover über Pinspire bis We Heart It gibt es mittlerweile jede Menge Websites, die das Pinterest-Prinzip kopieren. Aber nur das Original bietet mobile Apps – und hat auch in Sachen Wohndesign klar die Nase vorn.

Ähnliche Themen:
Inspirierende Wohn-Blogs aus aller Welt
Shopping-Clubs für Wohnaccessoires und Möbel
Blogger zeigen Design in ihrer Stadt

Foto: schoener-wohnen.de

Shopping-Club für Designfreunde: Fab

Shopping-Club für Designfreunde: Fab

Das kann die App: Täglich frisches Design zum Bestellen – das verspricht der Shopping-Club "Fab", der mit seiner originellen Produktauswahl immer mehr Fans findet. Mit der offiziellen Fab-App lässt es sich bequem durchs Shop-Angebot blättern, Artikel können direkt per Mail verschickt oder in sozialen Netzerken geteilt werden. Praktisch: Auf Wunsch wird der Nutzer per Alarm auf neue oder auslaufende Verkaufsaktionen hingewiesen.
Preis: Gratis
Download: Android: zum Download bei Google Play, iPhone & iPad: zum Download im App Store
Ähnliche Apps: Zur Zeit noch keine. Mitbewerber wie Monoqi oder Flavs sind bislang nur als Website vertreten.

Ähnliche Themen:
Inspirierende Wohn-Blogs aus aller Welt
Shopping-Clubs für Wohnaccessoires und Möbel
Blogger zeigen Design in ihrer Stadt

Foto: schoener-wohnen.de

Maßnehmen leicht gemacht: My Measures

Maßnehmen leicht gemacht: My Measures

Das kann die App: Beim Ausmessen von Räumen oder Möbelstücken leistet "My Measures" wertvolle Hilfe: Foto machen, Maße eintragen – fertig. So hat man die Abmessungen der eigenen Wohnung beim Möbelkauf stets zur Hand. Oder man schießt unterwegs ein Foto vom Traumsofa und leitet es samt Maßangaben per Mail gleich weiter.
Preis: 3,49 bzw. 2,69 Euro
Download: Android: zum Download bei Google Play, iPhone: zum Download im App Store
Ähnliche Apps: Wer ein Möbelstück vermessen will, braucht einen Zollstock. Den liefern z. B. Smart Measure (Android) oder Ruler Pro (iPhone).

Ähnliche Themen:
Inspirierende Wohn-Blogs aus aller Welt
Shopping-Clubs für Wohnaccessoires und Möbel
Blogger zeigen Design in ihrer Stadt

Foto: My Measures

Schont Umwelt und Geldbeutel: Energiekosten-App

Schont Umwelt und Geldbeutel: Energiekosten-App

Das kann die App: Wie teuer kommt uns eigentlich der alte Kühlschrank? Was kostet es pro Jahr, wenn die Lampe im Flur täglich zwei Stunden brennt? Solche Rechenspiele beherrscht diese App aus dem Effeff: Einfach Stromverbrauch, Nutzungsdauer und Strompreis eingeben – schon weiß man, ob sich nicht doch der Umstieg auf eine sparsame LED-Leuchte lohnt.
Preis: Gratis
Download: iPhone: zum Download im App Store
Ähnliche Apps: Bislang gibt es die Engeriekosten-App nur fürs iPhone. Für Android-Nutzer bietet die App Mein Stromverbrauch vergleichbare Funktionen.

Ähnliche Themen:
Inspirierende Wohn-Blogs aus aller Welt
Shopping-Clubs für Wohnaccessoires und Möbel
Blogger zeigen Design in ihrer Stadt

Foto: schoener-wohnen.de

Wasserwaage & Co.: iHandy Schreiner

Wasserwaage & Co.: iHandy Schreiner

Das kann die App: Wasserwaage, Lot und Zollstock – das mobile Multi-Werkzeug bietet alles, was man beim Einrichten so braucht. Ein handfester Werkzeugkasten ist natürlich kaum zu ersetzen, aber im Notfall leistet die App durchaus brauchbare Dienste. Wirklich praktisch und funktional ist die integrierte Richtwaage ("Libelle"), mit der sich die Neigung von Oberflächen messen lässt. Fehlt nur noch ein digitaler Schraubenzieher.
Preis: 1,45 bzw. 1,79 Euro
Download: Android: zum Download bei Google Play, iPhone: zum Download im App Store
Ähnliche Apps: Für alle, die nur die Wasserwaage brauchen, hat der gleiche Anbieter eine passende Gratis-App für iPhone und Android parat.

Ähnliche Themen:
Inspirierende Wohn-Blogs aus aller Welt
Shopping-Clubs für Wohnaccessoires und Möbel
Blogger zeigen Design in ihrer Stadt

Foto: schoener-wohnen.de

Flohmarkt für unterwegs: Stuffle

Flohmarkt für unterwegs: Stuffle

Das kann die App: Das Konzept hinter "Stuffle" ist simpel, aber genial: Auf einer Art Foto-Pinnwand, wie man sie auch von Pinterest kennt, scrollt der Nutzer durch private Angebote in seiner Umgebung und kontaktiert bei Interesse den Verkäufer. Auch das Einstellen von Angeboten ist mithilfe der App in wenigen Schritten erledigt. Größter Unterschied zu den üblichen Kleinanzeigenportalen: Es gibt keine Suchfunktion, vielmehr klickt man sich durch und schaut, was einem gefällt – wie auf dem Flohmarkt, nur eben digital.
Preis: Gratis
Download: iPhone: zum Download im App Store
Ähnliche Apps: Die Flohmarkt-App Shpock ist auch für Android erhältlich und funktionert nach einem ähnlichen Prinzip, hat bislang aber weniger Nutzer. Beide Apps sind bislang vor allem in Großstädten verbreitet – wer in seiner Gegend kaum Angebote findet, sucht besser beim Klassiker Ebay Kleinanzeigen.

Ähnliche Themen:
Inspirierende Wohn-Blogs aus aller Welt
Shopping-Clubs für Wohnaccessoires und Möbel
Blogger zeigen Design in ihrer Stadt

Foto: Stuffle

Neue Farben braucht die Wand: Paint Tester

Neue Farben braucht die Wand: Paint Tester

Das kann die App: Einfach mal eine neue Farbe wagen! Mit "Paint Tester" geht das ganz ohne Risiko: Die App verpasst jeder Wand im Handumdrehen einen virtuellen Anstrich. Der Farbton wird aus der integrierten Palette oder einem Foto gewählt und kann beliebig verändert werden, bis die Wunschfarbe gefunden ist. So lassen sich böse Überraschungen vermeiden – und Spaß macht das Ganze auch noch.
Preis: Gratis, Pro-Version 1,79 Euro
Download: iPhone & iPad: zum Download im App Store
Ähnliche Apps: Einen professionellen Farbtester für Außenwände bringt "Colorix" aufs Handy. Erhältlich ist die App für iPhone und Android.

Ähnliche Themen:
Inspirierende Wohn-Blogs aus aller Welt
Shopping-Clubs für Wohnaccessoires und Möbel
Blogger zeigen Design in ihrer Stadt

Foto: Paint Tester

Die braucht jeder irgendwann: Umzugs-App

Die braucht jeder irgendwann: Umzugs-App

Das kann die App: Die Menge der To-Dos und Termine, die man vor und nach dem Umzug im Kopf haben muss, überfordert wohl jedes Durchschnittshirn. Hier kommt die Umzugs-App ins Spiel: Sie hilft beim Erstellen von Checklisten, erinnert rechtzeitig an Vertragskündigungen, liefert Musterverträge, weiß Adressen von Ämtern und Umzugshelfern und kann noch eine ganze Menge mehr. Nettes Gimmick: der Kartonrechner, der die nötige Menge an Umzugskartons kalkuliert.
Preis: Gratis
Download: Android: zum Download bei Google Play, iPhone: zum Download im App Store
Ähnliche Apps: Wem eine simple To-Do-Liste samt Erinnerungsfunktion reicht, ist mit Wunderlist bestens bedient. Die App ist für alle Plattformen sowie als Desktop-Programm erhältlich und lässt sich via Cloud synchronisieren.

Ähnliche Themen:
Inspirierende Wohn-Blogs aus aller Welt
Shopping-Clubs für Wohnaccessoires und Möbel
Blogger zeigen Design in ihrer Stadt

Foto: Immobilien Scout GmbH

Stilvoll urlauben: AirBNB

Stilvoll urlauben: AirBNB

Das kann die App: Ob Ferienvilla oder City-Loft: Das Netzwerk Airbnb vermittelt private Unterkünfte mit Design-Anspruch rund um den Globus. Die App bietet bequemen Zugang zu über 100 000 Angeboten weltweit, eine praktische Umgebungssuche per Karte, Routenplaner, direkte Buchungen und einiges mehr.
Preis: Gratis
Download: Android: zum Download bei Google Play, iPhone: zum Download im App Store
Ähnliche Apps: Im Moment noch keine. Aber es dauert bestimmt nicht lange, bis ähnliche Portale wie "9flats" und "Wimdu" mit eigenen Apps nachziehen.

Ähnliche Themen:
Inspirierende Wohn-Blogs aus aller Welt
Shopping-Clubs für Wohnaccessoires und Möbel
Blogger zeigen Design in ihrer Stadt

Foto: schoener-wohnen.de

Virtuelle Armaturen: Hansgrohe@home

Virtuelle Armaturen: Hansgrohe@home

Das kann die App: Wie sich die neue Wunsch-Armatur wohl im Badezimmer macht? Die App des Bad-Spezialisten Hansgrohe beantwortet diese Frage schon vor dem Kauf – und das auf recht beeindruckende Weise: Einfach Foto machen, Armatur auswählen, im Bild platzieren, Größe anpassen, fertig. Das Ergebnis sieht erstaunlich realistisch aus und erweist sich bei der Suche nach einer neuen Armatur als durchaus hilfreich.
Preis: Gratis
Download: Android: zum Download bei Google Play, iPhone: zum Download im App Store
Ähnliche Apps: Auch andere Hersteller wie Vitra und Foscarini haben inzwischen Apps parat, um Möbel oder Leuchten virtuell in der eigenen Wohnung ausprobieren zu können. Noch weiter geht die App Happy Measure für Android, mit der sich bestehende Möbel ausschneiden und mit ein wenig Fingerspitzengefühl im Bild verschieben lassen.

Ähnliche Themen:
Inspirierende Wohn-Blogs aus aller Welt
Shopping-Clubs für Wohnaccessoires und Möbel
Blogger zeigen Design in ihrer Stadt

Foto: Hansgrohe SE

Für den grünen Daumen: Koubachi

Für den grünen Daumen: Koubachi

Das kann die App: Zimmerpflanzen brauchen Pflege – und selbst erfahrene Hobbygärtner sind manchmal froh, wenn sie rechtzeitig ans Gießen erinnert werden. Hier hilft "Koubachi": Die App weiß, wie häufig welche Pflanzenart Wasser oder Dünger braucht, und gibt rechtzeitig Alarm. Wer mag, kann passende Sensoren für den Blumentopf dazukaufen, die Feuchtigkeit und Temperatur live zur App übertragen.
Preis: Gratis
Download: iPhone: zum Download im App Store
Ähnliche Apps: Eine Alternative für Android-Nutzer ist die App Floris, die ähnliche Funktionen bietet.

Ähnliche Themen:
Inspirierende Wohn-Blogs aus aller Welt
Shopping-Clubs für Wohnaccessoires und Möbel
Blogger zeigen Design in ihrer Stadt

Foto: schoener-wohnen.de

Der gelbe Riese: Ikea-Katalog

Der gelbe Riese: Ikea-Katalog

Das kann die App: Ikea zeigt, was mit Apps heute alles möglich ist: Startet man die App und richtet das Smartphone auf entsprechend gekennzeichnete Seiten im aktuellen Katalog, werden automatisch Videos und Zusatzinfos über das Bild gelegt. Zusätzlich lassen sich Katalog und Prospekte herunterladen und auch offline durchblättern.
Preis: Gratis
Download: Android: zum Download bei Google Play, iPhone: zum Download im App Store
Ähnliche Apps: Nicht von ikea selbst, sondern von eingefleischten Fans stammen einige gute Apps, die das Einkaufen beim schedischen Möbel-Riesen einfacher machen: Ikea NOW (iPhone) transportiert Billy & Co. virtuell in die eigene Wohnung, der Ikea-Produktscanner für Android ruft per Barcode-Scan zu jedem Produkt die entsprechenden Daten von der Ikea-Homepage auf.

Ähnliche Themen:
Inspirierende Wohn-Blogs aus aller Welt
Shopping-Clubs für Wohnaccessoires und Möbel
Blogger zeigen Design in ihrer Stadt

Foto: Inter IKEA Systems B.V.

Wanddeko zur Probe: Marburg Tapeten

Wanddeko zur Probe: Marburg Tapeten

Das kann die App: Mehr als 1.500 Tapeten in allen denkbaren Mustern und Farben bringt die App des Wanddeko-Spezialisten Marburg ganz unkompliziert auf die heimische Wand – rein virtuell, versteht sich. Einfach ein Foto von der entsprechenden Wand machen, Tapete auswählen, schon wirkt der Raum wie verwandelt. Wichtig: Das Foto sollte frontal aufgenommen und die Wand gleichmäßig ausgeleuchtet sein, sonst wird sie von der App nur schwer erkannt. Wer sich nur einen schnellen Eindruck machen möchte, greift einfach auf die vorgegebenen Interieurs zurück.
Download: Android: zum Download bei Google Play, iPhone: zum Download im App Store
Ähnliche Apps: Apps, mit denen sich Wandfarben testen lassen, gibt es inzwischen in vielen Varianten. In Sachen Tapeten jedoch ist die Marburg-App noch allein auf weiter Flur.

Ähnliche Themen:
Inspirierende Wohn-Blogs aus aller Welt
Shopping-Clubs für Wohnaccessoires und Möbel
Blogger zeigen Design in ihrer Stadt

Foto: schoener-wohnen.de