Wandtattoo - Kunst für die Wand

Wir kleben uns jetzt Blumen an die Wände! Ein Wandtattoo ist perfekt für einen Frischekick an Wand oder Möbeln. Einfach aufkleben und bei Bedarf wieder abziehen.

Foto: livingathome
Das Wandtattoo gilt als kleine Schwester der Tapete. Mit wenigen Handgriffen ist es an der Wand und zeigt schnell seine große Wirkung. Statt mühsam mit Hammer und Nagel ein gerahmtes Bild aufzuhängen, kann ein Wandtattoo ohne viel Aufwand einfach an die Wand geklebt werden.

Wer sich für ein Wandtattoo interessiert, hat beim Kauf die Qual der Wahl. Wandtattoos gibt es mittlerweile in unzähligen Formen, Mustern und Farben. Die meisten bestehen aus einer selbstklebenden Kunststoff-Folie aus Vinyl oder PVC. Diese ist entweder in einer bestimmten Farbe durchgefärbt oder die Motive werden digital aufgedruckt.

Ob mit Swaroski-Kristallen, bunten Steinchen, Glitzer- oder Spiegelfolie, der Fantasie sind bei einem Wandtattoo keine Grenzen gesetzt. Durch Beflockung lässt sich sogar eine samtige Oberfläche erzeugen.
Wo haftet ein Wandtattoo?
Prinzipiell klebt ein Wandtattoo auf fast allen Untergründen. Sogar auf Raufasertapete oder Rauputz lassen sich die Wandsticker anbringen. Auch auf Schränken, Fliesen, Beton, Glas oder Porzellan sorgt ein Wandtattoo für eine individuelle Note.

Bei Lehmputz, wasserabweisenden oder mit Silikon- beziehungsweise Latexfarbe behandelten Oberflächen könnte es vorkommen, dass ein Wandtattoo nicht besonders lange haftet. Gleiches gilt für Fronten, die mit Teflon beschichtet sind. Eine frisch gestrichene Wand ist ein wunderschöner Hintergrund für ein Wandtattoo, aber erst, nachdem die frische Farbe mindestens zehn Tage lang ausgehärtet ist.
Foto: ehrensache.biz
Um bösen Überraschungen vorzubeugen, sollte man generell auf die Beschaffenheit der zu beklebenden Fläche achten. Ist die Wand zu rau oder blättert sogar Farbe ab, empfiehlt es sich, mit einem Streifen Tesafilm zu testen, ob sie überhaupt für das Bekleben geeignet ist. Bei vielen Herstellern kann man Probestücke bestellen, bevor man sich für ein großes Wandtattoo entscheidet.
Wie kommt das Wandtattoo an die Wand?
Haben Sie sich schließlich für ein Motiv entschieden und auch eine passende Stelle für das Wandtattoo gefunden, geht es ans Bekleben.

In der Regel ist ein Wandtattoo zwischen einer Trägerfolie und einem Deckpapier eingebettet und wird zusammengerollt verpackt. Sollten sich auf dem Transport also Knitterfalten oder Luftblasen gebildet haben, ist es ratsam das Wandtattoo auf einer flachen Oberfläche nochmals fest auf die Trägerfolie zu drücken. Nun erst das Deckpapier vorsichtig entfernen.

Das Anbringen an der Wand geht, gerade bei einem größeren Wandtattoo, am besten zu zweit. Dazu drückt man das Wandtattoo samt Trägerfolie zunächst an einer Seite auf die Wand und arbeitet sich dann langsam Stück für Stück vor.
Foto: your-design-shop.com
Einfacher geht es mit einem Rakel. Dies ist ein flaches Werkzeug, das ähnlich wie ein Spachtel aussieht. Mit seiner Hilfe wird das Wandtattoo regelrecht an die Wand gestrichen.

Wenn das Wandtattoo vollständig an der Oberfläche fixiert ist, sollten Sie es auf eingeschlossene Luftblasen überprüfen. Diese mit dem Rakel oder einem anderen flachen Gegenstand glatt streichen. Der letzte Schritt ist das Abziehen der Trägerfolie. Sollte sich das Wandtattoo dabei mit der Folie von der Wand lösen, einfach nochmals mit dem Rakel fest über die Trägerfolie streichen und so das Wandtattoo erneut an der Wand fixieren.

Ist die Folie komplett entfernt, ist das Wandtattoo auch schon an der Wand und neuer Glanz in der Wohnung.
Anzeige
Wandtattoos - Nie wieder langweilige Wände!
Lässt sich ein Wandtattoo wieder entfernen?
Ein Wandtattoo lässt sich am einfachsten von einer Oberfläche abziehen, indem man es zunächst mit einem Fön etwas erwärmt. Achten Sie jedoch darauf, dass der Fön nicht zu heiß eingestellt ist. Dann kann das Wandtattoo an einer Ecke mit einem scharfen Messer leicht angehoben werden. Ziehen Sie nun das Wandtattoo in einem flachen Winkel langsam vom Untergrund ab.

Achtung: Wandfarbe bleicht durch Sonneneinstrahlung mit der Zeit etwas aus, daher können Wandtattoos dunkle Schatten auf der Wand hinterlassen.

  • Folgen Sie uns
    Folgen Sie uns auf Facebook Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns auf Google+ Folgen Sie uns auf Instagram
  • Instagram