Sonnenschirm

Beim klassischen Sonnenschirm haben Sie nicht nur die Wahl zwischen diversen Stoffen, mittlerweile gibt es zahlreiche praktische Befestigungsmöglichkeiten und Luxusvarianten mit Elektromotor.

Fischer Möbel: Sonnenschirm "Aluline"

Fischer Möbel: Sonnenschirm "Aluline"

Foto: Fischer Möbel
Für heiße Sommertage ist ein Sonnenschirm der perfekte Schattenspender für Balkon oder Garten. Und wenn die Sonne untergegangen ist, speichert der Sonnenschirm die Wärme des Tages und verlängert somit den abendlichen Aufenthalt im Freien. Wir geben einen Überblick, zwischen welchen Sonnenschirm-Varianten Sie bei den aktuellen Modellen wählen können und zeigen die neuesten Sonnenschirme und Sonnensegel.

Stehende und hängende Sonnenschirm-Varianten

Der klassische Sonnenschirm besteht aus einem Ständer, einem so genannten Mittelstock oder Mast und dem eigentlichen Schirm. Da der Mittelstock das ganze Sonnenschirm-Gewicht trägt, muss er aus stabilem Material gebaut sein. Ein einfacher Sonnenschirm ist aus lackiertem oder beschichtetem Stahl gefertigt. Bei einem höherwertigen Sonnenschirm besteht der Mast zumeist aus wetterfestem Holz wie Eukalyptus oder gleich aus korrosionsbeständigem und leichtem Aluminium.
Besonders praktisch ist ein Freiarm-Sonnenschirm beziehungsweise Ampelschirm. Bei dieser Art von Sonnenschirm befindet sich der Mast nicht unter dem Schirm, sondern seitlich daneben. Der Schirm pendelt am Mast. Dadurch lässt sich die gesamte Fläche unter dem Sonnenschirm nutzen – was gerade bei einer kleinen Fläche oder bei einem Essplatz äußerst praktisch ist, da kein Ständer Platz wegnimmt.

Sonnenschirme: Größe, Formen und Farben

Einen Sonnenschirm bekommen Sie mittlerweile in fast jeder Größe. Die klassische Sonnenschirm-Größe für den Balkon ist die 1,5-Meter-Variante, auf der Terrasse steht im besten Fall ein 10-Meter-Sonnenschirm – für jeden Zweck und Ort gibt es heutzutage den passenden Sonnenschirm. Allein Ihr Geschmack entscheidet dann darüber, ob der Sonnenschirm klassisch rund oder rechteckig sein soll.
Tuuci: Sonnenschirm "Manta"

Tuuci: Sonnenschirm "Manta"

Foto: Tuuci
Oder wie wäre es mit einem Design-Sonnenschirm in einer außergewöhnlichen Form? Dieser Sonnenschirm kann verwegen geschwungen sein oder aufgefächerte Kunststoffpaneele statt einer Bespannung haben. Trotz des außergewöhnlichen Designs spendet ein Design-Sonnenschirm ausreichend Schatten und bietet guten Sonnenschutz.
Hinsichtlich Farbe liegt der weiße Sonnenschirm im Trend. Hochwertige Stoffe und edle Maste aus Eukalyptus oder Aluminium machen aus einem Sonnenschirm einen luxuriösen Blickfang im Garten. Dank moderner Materialien müssen Sie sich um die Reinigung auch keine Gedanken mehr machen.

Öffnungsmechanismus und Ausrichtung

Je nach Größe und Preis besitzt ein Sonnenschirm unterschiedliche Arten des Öffnens. In der einfachsten Variante wird per Knopfdruck das Gestell gelöst und durch Hochschieben der Sonnenschirm geöffnet. Bei größeren Sonnenschirm-Varianten ist das aufgrund des erhöhten Gewichtes nicht mehr möglich. Hier kommen Seilzüge oder Kurbelsysteme mit Drahtseilen zum Einsatz. Mit ihnen ist selbst ein ausladender Sonnenschirm ohne viel Kraftaufwand schnell geöffnet. Wahrer Luxus ist ein Sonnenschirm mit Fernbedienung: Hier übernimmt ein kleiner Elektromotor die lästige Arbeit des Öffnens. Auf Knopfdruck wird die Terrasse dann zur Schatten-Oase.
Neben dem Öffnungsmechanismus sollten Sie beim Sonnenschirm auch auf die Funktionalität achten. Da sich der Sonnenstand im Laufe des Tages stetig verändert, ist es wichtig, dass sich der Sonnenschirm neu ausrichten lässt. Ein Kippmechanismus und die Möglichkeit, den angewinkelten Sonnenschirm in Richtung Sonne zu drehen, ist vor allem bei einem fest angebrachten Schirm wichtig. Ansonsten bieten mobile Ständer mit Rollen schnell Abhilfe, wenn der Schatten weitergewandert ist.
Foto: Fischer Möbel

Ständerformen

Achten Sie darauf, dass der Ständer für die Schirmgröße entsprechend ausgelegt ist. Ein Windstoß kann den Sonnenschirm sonst schnell kippen lassen. Kunststoffständer, die mit Wasser und Sand gefüllt werden, eignen sich als sichere Halterung für einen kleineren Sonnenschirm. Für einen größeren Sonnenschirm sollte es ein Ständer aus Beton oder Stein sein. Auch Metallgestelle mit Betonplatten sind geeignet. Da größere Ständer an die 50 bis 70 Kilogramm wiegen, haben einige Modelle kleine Räder integriert. Das ist praktisch, um den Sonnenschirm schnell umstellen zu können.
Ganz klar: Auf einem Balkon würden solche Bodenständer zu viel des kostbaren Platzes einnehmen. Hier gibt es praktische Sonnenschirm-Halter, die sich direkt an der Balkonbrüstung anbringen lassen. Auch Wandarme sind empfehlenswert, da sie am Boden Platz sparen und zusätzlich noch schwenkbar sind.

Bespannung und Pflege

Da ein Sonnenschirm nicht jeden Abend hineingeholt wird und daher oft Wind und Wetter ausgesetzt ist, stellt die Bespannung ein wichtiges Qualitätskriterium dar. Hochwertiges Material für die Sonnenschirm-Bespannung ist Polyacryl. Es ist UV-beständig und bleicht kaum aus. Gleichzeitig ist es wasser- und schmutzabweisend. Auch natürliche Stoffe wie Leinen und Baumwolle eignen sich als Sonnenschirm-Bespannung. Sie sind aber nicht so pflegeleicht, da sie empfindlicher auf Nässe und Schmutz reagieren.
Generell gilt: Wenn der Sonnenschirm lange Zeit nicht benutzt wird, sollte er im trockenen Zustand eingeklappt und mit einem Überzug geschützt werden. Sollten sich doch mal Flecken auf dem Sonnenschirm gebildet haben, eignen sich im Handel erhältliche Sonnenschirm-Reiniger, um Schmutz und grünliche Verfärbungen durch Algen und Moos zu entfernen. So wird der Sonnenschirm wieder zum hübschen Begleiter beim Sonnenbad.

Ähnliche Themen

  • Sichtschutz für den Balkon
    Know-how

    Seitenmarkisen, Balkon-Rollo oder Outdoor-Paravent - mit diesen und weiteren Sichtschutz-Lösungen genießen Sie auf dem Balkon die Sonne ungestört.

    mehr...
  • Praktische Balkonverkleidung
    Sicht- und Windschutz

    Balkonverkleidungen schützen vor Wind, neugierigen Blicken und verdecken bei Bedarf selbst einen unschönen Ausblick.

    mehr...