Haus des Jahres 2010

Jedes Jahr im Herbst prämiert SCHÖNER WOHNEN drei Wohnhäuser, die zeitgemäß gebaut und schön eingerichtet sind. Dürfen wir vorstellen: die Gewinner 2010!

Das Gewinnerhaus

sw201011168_2_kappler
1. Platz: Haus des Jahres 2010
Modernes Holzhaus mit Tradition
Das Holzhaus der Kapplers im Allgäuer Kißlegg fügt sich harmonisch in sein ländliches Umfeld ein und ist der beste Beweis dafür, wie modern und geradlinig man Tradition interpretieren kann.

Die weiteren Gewinner

sw201011170_schwickert
2. Platz: Haus des Jahres 2010
Würfelhaus für drei Parteien
Oberhalb von Montabaur steht ein weißer Kubus, den sich eine Bauherrengemeinschaft teilt: Single, Paar und Familie leben unter einem Dach und doch hat jede Partei ihr ganz eigenes Reich. zum Haus Schwickert.
sw201011183_hess
3. Platz: Haus des Jahres 2010
Einfamilienhaus mit Mini-Budget
Hessens aus Leutkirch haben mit 195.000 Euro ein Haus gebaut, das nicht nur nach viel mehr aussieht, sondern auch jungen Familien Mut macht: Ein tolles Zuhause muss nicht die Welt kosten! zum Haus Hess.
sw201011202_feuser
4. Platz: Haus des Jahres 2010
Sonderpreis – Mühle als Haus
Die Mühle aus dem 18. Jahrhundert klappert schon lange nicht mehr. Jetzt aber hat Familie Feuser mit einer mutigen Modernisierung frischen Wind und viel Licht in das historische Gemäuer gebracht. zum Haus Feuser.
sw201011002_grueter
5. Platz: Haus des Jahres 2010
Funktionales Architektenhaus
Offene Räume, großzügige 700 Quadratmeter Platz und klare Strukturen. Mit seinem offenen und bewusst funktionalen Wohnkonzept setzt das Architekturbüro Lohmann neue Maßstäbe. zum Haus Grüter.
Zum Archiv von Haus des Jahres 2010