• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
Inhalt aus:

HÄUSER-AWARD 2012: 15.000 Euro für die besten kostengünstigen Einfamilienhäuser

HÄUSER, das Informationszentrum Beton und der Verband Privater Bauherren e.V. (VPB) suchen die besten kostengünstigen Wohnhäuser. Die Gewinner erhalten Preisgelder im Gesamtwert von 15.000 Euro.
haeuseraward2012-logo

Gute Architektur hat ihren Preis – doch maßgeschneiderte Domizile müssen deshalb nicht unerschwinglich sein, im Gegenteil: Dass sich auch mit begrenztem Budget großartig planen lässt, ist Thema des HÄUSER-AWARDS 2012. Wir suchen daher beispielgebende Lösungen, die zeigen, wie man mit kostenbewussten Konzepten und kreativen Ideen nicht nur erstaunlich günstig, sondern auch sehr individuell, ästhetisch anspruchsvoll und in hervorragender funktionaler Qualität bauen kann – ohne am falschen Ende zu sparen oder gar Abstriche beim Wohnkomfort machen zu müssen. Prämiert werden Einfamilienhäuser, die diese Kriterien in idealer Weise erfüllen und deren reine Baukosten bezogen auf den Quadratmeter Wohn- und Nutzfläche 1.500 Euro nicht überschreiten.

Die Wettbewerbsbedingungen

Teilnahmeberechtigt sind Architekten aus ganz Europa.

Sie müssen die Urheber der eingereichten Projekte sein. Die Häuser sollen nach dem 1. Januar 2008 fertiggestellt und noch nicht in einer Publikumszeitschrift veröffentlicht worden sein. Die Preisträger müssen sich darüber hinaus damit einverstanden erklären, dass die prämierten Objekte bis zur Bekanntgabe und Veröffentlichung des Wettbewerbsergebnisses (voraussichtlich in HÄUSER 2/2012) in keiner anderen Publikumszeitschrift erscheinen dürfen.

Jeder Teilnehmer kann maximal zwei Projekte einsenden. Voraussetzung ist, dass die Teilnehmer und die Eigentümer/Bauherren mit einer Veröffentlichung von Fotos und Plänen in HÄUSER und auf der HÄUSER-Website wie auch in der Buchpublikation in der Deutschen Verlags-Anstalt einverstanden sind.

Das Preisgeld

Zu gewinnen gibt es 15.000 Euro, das Preisgeld teilt sich wie folgt auf:

1. Preis: 7.000 Euro
2. Preis: 5.000 Euro
3. Preis: 3.000 Euro

Die Jury darf eine andere Aufteilung des Preisgeldes vornehmen.

Zusätzlich zahlt der VPB jedem Bauherrn eines ausgezeichneten Hauses eine Prämie von 1.000 Euro. Diese entfällt, wenn der Bauherr zugleich der Architekt des Hauses ist.

Die Jury

Die eingereichten Arbeiten werden von einer unabhängigen Jury beurteilt, die sich wie folgt zusammensetzt:

Donatella Fioretti, Bruno Fioretti Marquez Architekten, Berlin
Thomas Kaczmarek, Geschäftsführer InformationsZentrum Beton
Thomas Penningh, Vorsitzender des Vorstands des VPB
Michael Frielinghaus, Präsident des BDA
Wolfgang Nagel, HÄUSER-Chefredakteur

Die Jurysitzung findet am 10. Juni 2011 statt.

Die Wettbewerbsunterlagen

Bitte reichen Sie folgende Projektunterlagen und Formulare ein:

Projektpläne: Lageplan im Maßstab 1:1000 sowie Grundrisse, Schnitte und Ansichten im Maßstab 1:100, maximal im DIN-A3-Format (als lose Blätter, gefaltet; keine Broschüren, Tafeln o. Ä.).

Fotos: mindestens acht Farbabzüge/Farbkopien (keine Dias, keine digitalen Bilddateien) im Format von ca. 18 x 24 Zentimetern, die das Haus in seiner Gesamtanlage von außen – auch im städtebaulichen Kontext – sowie von innen zeigen.

• Ein ausgefülltes Projektblatt (siehe unten Vordruck zum Downloaden) mit den wichtigsten Gebäudedaten, Energiekennwerten, dem Datum der Fertigstellung, einer Außenaufnahme des Hauses sowie einer Zusammenfassung des Entwurfskonzeptes in Stichpunkten (in deutscher oder englischer Sprache).
Hinweis: Die Baukosten sind im Sinne der DIN 276 als reine Baukosten (Kosten des Bauwerks, Kostengruppe 300 + 400) inklusive der Mehrwertsteuer zu verstehen und sollen sowohl als Gesamtsumme als auch in Euro je Quadratmeter Wohn- und Nutzfläche angegeben werden (beides in Euro). Unberücksichtigt bleiben Grundstücks-, Erschließungs-, Bauneben- und Finanzierungskosten. Der Auslober kann im Einzelfall von den Preisträgern eine detaillierte Berechnung zum Nachweis der tatsächlich entstandenen Kosten verlangen; diese ist gegebenenfalls auf Anforderung nachzureichen.

• Einen Erläuterungstext in deutscher oder englischer Sprache mit der ausführlichen Projektbeschreibung (maximal 1 DIN-A4-Seite), der die Besonderheiten des Entwurfs darstellt.

• Das ausgefüllte Teilnahmeformular sowie die unterzeichnete Teilnahmeerklärung.

• Einen an den Absender adressierten Rückumschlag, bei inländischen Einsendungen zusätzlich mit ausreichender Frankierung versehen.

Einsendeschluss ist Montag, der 23. Mai 2011

Es gilt das Datum des Poststempels. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Teilnahmeformular, Projektblatt und Teilnahmeerklärung

Anschrift

Gruner + Jahr AG & Co KG
Redaktion HÄUSER
Stichwort "HÄUSER-AWARD 2012"
20444 Hamburg

Telefonische Rückfragen

Redaktion HÄUSER
Anja Sander
Telefon + 49 (0) 40-37 03-22 58