• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
Inhalt aus:

HÄUSER-AWARD 2011: 15.000 Euro für die besten Einfamilienhäuser

HÄUSER, das Informationszentrum Beton und der Verband Privater Bauherren e.V. (VPB) suchen die besten Wohnhäuser. Die Gewinner erhalten Preisgelder im Gesamtwert von 15.000 Euro.
hs_award_2011_logo

Simply the best – so lautet unser Motto für den HÄUSER-AWARD 2011: Da wir mittlerweile zum zehnten Mal einen Architekturpreis ausschreiben, haben wir dieses Jubiläum zum Anlass genommen, unseren Wettbewerb uneingeschränkt für sämtliche Spielarten des privaten Wohnhauses zu öffnen.

Wir wollen die gesamte Bandbreite aktueller Entwicklungen beleuchten und suchen daher ganz einfach die besten individuellen Einfamilienhäuser von herausragender architektonischer Qualität. Prämiert werden vorbildliche, intelligente und zukunftsweisende Konzepte, die zeigen, welche enormen Gestaltungsräume diese überschaubare Bauaufgabe nach wie vor bietet – und dass sich dafür immer wieder großartige Lösungen finden lassen, die neue Maßstäbe setzen.

Die Wettbewerbsbedingungen

Teilnahmeberechtigt sind Architekten aus ganz Europa.

Sie müssen die Urheber der eingereichten Projekte sein. Die Häuser sollen nach dem 1. Januar 2007 fertig gestellt und noch nicht in einer Publikumszeitschrift veröffentlicht worden sein. Die Preisträger müssen sich darüber hinaus damit einverstanden erklären, dass die prämierten Objekte bis zur Bekanntgabe und Veröffentlichung des Wettbewerbsergebnisses (voraussichtlich in HÄUSER 2/2011) in keiner anderen Publikumszeitschrift erscheinen dürfen.

Jeder Teilnehmer kann maximal zwei Projekte einsenden. Voraussetzung ist, dass die Teilnehmer und die Eigentümer/Bauherren mit einer Veröffentlichung von Fotos und Plänen in HÄUSER und auf der HÄUSER-Website einverstanden sind.

Das Preisgeld

Zu gewinnen gibt es 15.000 Euro, das Preisgeld teilt sich wie folgt auf:


1. Preis: 7.000 Euro
2. Preis: 5.000 Euro
3. Preis: 3.000 Euro

Die Jury darf eine andere Aufteilung des Preisgeldes vornehmen.

Zusätzlich zahlt der VPB jedem Bauherrn eines ausgezeichneten Hauses eine Prämie von 1.000 Euro.

Die Jury

Die eingereichten Arbeiten werden von einer unabhängigen Jury beurteilt, die sich wie folgt zusammensetzt:
Elke Delugan-Meissl, Architektin, Wien
Thomas Kaczmarek, Geschäftsführer InformationsZentrum Beton GmbH
Thomas Penningh, Vorsitzender des Vorstands des VPB
Michael Frielinghaus, Präsident des BDA
Wolfgang Nagel, HÄUSER-Chefredakteur

Die Wettbewerbsunterlagen

Bitte reichen Sie folgende Projektunterlagen und Formulare ein:

• Projektpläne: Lageplan im Maßstab 1:1000 sowie Grundrisse, Schnitte und Ansichten im Maßstab 1:100, maximal im DIN-A3-Format (als lose Blätter, gefaltet; keine Broschüren, Tafeln o.Ä.).

• Fotos: mindestens acht Farbabzüge/Farbkopien (keine Dias, keine digitalen Bilddateien) im Format von ca. 18 x 24 Zentimeter, die das Haus in seiner Gesamtanlage von außen –auch im städtebaulichen Kontext – sowie von innen zeigen.

• Ein ausgefülltes Projektblatt (siehe unten Vordruck zum Downloaden) mit den wichtigsten Gebäudedaten, Energiekennwerten, dem Datum der Fertigstellung, einer Außenaufnahme des Hauses sowie einer Zusammenfassung des Entwurfskonzeptes in Stichpunkten (in deutscher oder englischer Sprache).

• Einen Erläuterungstext in deutscher oder englischer Sprache mit der ausführlichen Projektbeschreibung (maximal 1 DIN-A4-Seite), der die Besonderheiten des Entwurfs darstellt.

• Das ausgefüllte Teilnahmeformular sowie die unterzeichnete Teilnahmeerklärung.

• Einen an den Absender adressierten Rückumschlag, bei inländischen Einsendungen zusätzlich mit ausreichender Frankierung versehen.

Einsendeschluss ist der 24. Mai 2010

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Es gilt das Datum des Poststempels.

Teilnahmeformular, Projektblatt und Teilnahmeerklärung

Anschrift

Gruner + Jahr AG & Co KG
Redaktion HÄUSER
Stichwort „HÄUSER AWARD 2011“
20444 Hamburg

Telefonische Rückfragen

Redaktion HÄUSER
Anja Hungerecker
Telefon: + 49 (0) 40 / 3703 – 2258