CROSSMEDIA
WERBEPARTNER
Inhalt aus:

Wochenendhaus am Hang

Eine ehemalige Almwirtschaft hat das Architektenduo Laurent Savioz und Claude Fabrizzi im Schweizer Kanton Wallis in ein modernes Ferienhaus umgebaut. Einstige Erweiterungen wurden dabei nicht unter einer Außenhaut versteckt, sondern bewusst inszeniert. Die unterschiedlichen Baumaterialien Naturstein, Ziegel und Beton wurden freigelegt und mit einem gemeinsamen graubraunen Anstrich optisch vereint.

Offener Wohn- und Essbereich

Die Einrichtung im kombinierten Wohn- und Esszimmer ist sachlich gehalten. An drei Seiten sind großformatige Stahl-Aluminium-Fenster eingesetzt, die sich um 180 Grad öffnen lassen. So wird ein direkter Bezug zum Bergpanorama geschaffen und wirken die Fenster fast wie Fotowände.

Reduzierter Innenausbau

Bis auf die vom Bauherrn entworfene Küchenzeile aus Edelstahl dominieren die kistenartigen Einbauten aus dunkel gebeiztem Sperrholz im Erdgeschoss. Hinter der Küchenwand liegt das Bad.

Obergeschoss in heller Holzoptik

Kleinformatige Holzfenster erhellen das hell getäfelte Obergeschoss. Die Verkleidung besteht aus unbehandeltem Kiefernsperrholz. Charmante Lösung an der Treppe: Hier dient ein schwarzes Seilnetz als Absturzsicherung.

Schlafzimmer unter Dachschrägen

Hinter dem geräumigen Spielflur im Obergeschoss liegen die Schlafräume der Eltern und Kinder. Für die Beleuchtung haben die Architekten Lichtkästen am Drempel entworfen, die zugleich als Bänke nutzbar sind.

Planmaterial: Ferienhaus mit bodentiefen Fenstern

Dank des Umbaus wurde aus der einstigen Almwirtschaft ein modernes Urlaubsdomizil. Auf den ersten Blick zunächst unscheinbar überzeugt das Maiensäß-Haus beim näheren Hinsehen nun mit drei Meter breiten Stahl-Aluminium-Fenstern und einem gelungen Innenausbau mit markanten Sperrholzplatten.
Download (PDF)

Baudaten/Architekt: Savioz Fabrizzi Architectes

www.sf-ar.ch

Ort: Sion (Schweiz)
Fertigstellung: 2013 (Bestandsbau von 1882)
Wohnfläche: 99 m²
Grundstücksgröße: 1.200 m²
Bauweise: massiv
Fassade: Naturstein, Ziegel, Beton
Dach: Satteldach, mit Wellblech gedeckt
Raumhöhe: 2,20 m (EG), 0,90 - 2,50 m (OG)
Decken/Wände: Beton, Sperrholz
Fußboden: polierter Zementstrich, Dielen
Energiekonzept: Kaminofen und Solarkollektoren
Möblierung: sämtliche Einbauten nach Entwürfen der Architekten, Küchentresen: Franke/ Eisinger Swiss, nach Entwurf des Architekten