CROSSMEDIA
WERBEPARTNER
Inhalt aus:

Streng geometrisches Haus

Der Entwurf des Architekten Markus Mucha erinnert an einen großzügigen Wintergarten. Die strenge Geometrie des Hauses setzt sich im Garten fort. Dabei sind Architektur und Vegetation klar getrennt.

Nussbaum im Eingangsbereich

Die Straßenansicht ist wie das Innere des Hauses vom Kontrast zwischen den Oberflächen geprägt: Der mit Nussbaumholz verkleidete Eingangsbereich wird von einem Sichtbetonrahmen überdacht. Zwischen Eingangstür und Garage gibt es eine breite Glasfuge, der dahinter liegende Gang bildet die Sichtachse zum Garten.

Ockerfarbener Estrich

Durch die Eingangstür gelangt man in das teilweise zweigeschossige Foyer. Der Architekt hat den Materialkanon auf wenige Oberflächen beschränkt - ockerfarben pigmentierter Estrich und ein Dreiklang aus weißem Putz, grauem Beton und rotem Nussbaumholz bestimmen den Raumeindruck.

Glatte Nussbaumwände

Um die Holzoberflächen möglichst glatt zu belassen, sind Handläufe und Treppenbeleuchtung in die Wand eingelassen. Im Obergeschoss liegen die privaten Bereiche wie Arbeits- und Schlafzimmer. Bibliothek und Wohnzimmer befinden sich im Untergeschoss auf dem Niveau des Gartens.

Geräumiges Esszimmer

Das auf der Eingangsebene gelegene Esszimmer und die geräumige Küche bilden den Mittelpunkt des Hauses - vor allem, wenn Gäste zu Besuch sind. Am Esstisch ist Platz für zwölf Personen.

Gästezimmer mit Bad

Wohnzimmer und Bibliothek sind im Untergeschoss. Von hier hat man einen herrlichen Blick ins Grüne und einen direkten Zugang zum Garten. Im rückwärtigen Teil der Etage gibt es ein Gästezimmer mit Bad.

Schränke hinter Holzpaneelen

Im Obergeschoss befindet sich das Refugium der Familie. Entspannung finden die Bewohner im Innenhof bei Kneippgüssen nach der Sauna oder im Chill-out-Bereich. Stauräume, Regale und Schränke verschwinden hinter Holzpaneelen.

Raumteiler zum Badezimmer

Arbeitszimmer und Schlafbereich liegen übereck und gehen fließend ineinander über. Das Bad ist durch einen Raumteiler vom Schlafzimmer abgeschirmt.

Planmaterial: Bühne zum Garten

Die Bauherren in Ludwigsburg wünschten sich nicht ein Haus mit Wintergarten, sondern ein ganzes Haus als Wintergarten. Markus Mucha entwarf ihnen eine Bühne, die das Grün auf allen Ebenen omnipräsent macht.
Download (PDF)

Baudaten/Architekt: Markus Mucha

Baubeginn: 2003
Bauende: 2004
Bauweise: massiv
Lage: Ortsrand
Land: Deutschland/ Ludwigsburg
Dach: Flachdach
Fassade: Kratzputz, Sichtbeton, Holzpaneele
Fußboden: Estrich mit Pigmentzuschlag
Wohnfläche: 362 qm
Grundstücksgröße: 1500 qm