CROSSMEDIA
WERBEPARTNER

Noa, Italien

Hinter dem Projekt "From Roots to Crowns", das von dem italienischen Architekturbüro Noa entwickelt wurde, steckt ein bewegliches Gebäude, das mithilfe einer hydraulischen Vorrichtung in drei verschiedene Positionen gehoben werden kann, nämlich "Under the earth", "On the fields" and "In the crowns". So soll es den Bewohnern möglich sein, die Natur aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten und mit ihr zu leben.

Tipp: Inspiration für Ihr zukünftiges Zuhause im SCHÖNER WOHNEN-Shop.

Ähnliche Themen:
Glasbau mit gefaltetem Dach
Tiny Houses: Kleiner wohnen
Schwarze Villa im Scheunen-Look

Anna Heringer, Deutschland

Der Entwurf "Fachwerk Capriccio" stammt aus der Feder der deutschen Architektin Anna Heringer. Die leichte Konstruktion ist so konzipiert, dass ihr Bewohner aktiv an den verstreichenden Jahreszeiten teilnimmt und wieder zum Teil der umgebenden Natur wird. Dabei eignet sich das Erdgeschoss als Werkstatt, während der obere Bereich den Wohnraum bildet. Ein mittiger Möbelblock vereint Küche, Bad, Schlafbereich und Arbeitsplatz. Solaranlage, Windmühle und Garten sollen ein autarkes Leben ermöglichen.

Tipp: Inspiration für Ihr zukünftiges Zuhause im SCHÖNER WOHNEN-Shop.

Ähnliche Themen:
Glasbau mit gefaltetem Dach
Tiny Houses: Kleiner wohnen
Schwarze Villa im Scheunen-Look

Atelier Alter, China

Das "House of endless Landscapes", das von dem chinesischen Architekturbüro Atelier Alter entwickelt wurde, beschäftigt sich mit dem Thema Wahrnehmung. Das eliptische Glasgebäude soll Interieur und Exterieur verbinden - die Landschaft einladen und sie wieder hinauslassen. Ein umlaufender Pfad verbindet die verschiedenen Stockwerke, während Schichten der überlappenden Außenkonstruktion dem Haus und seinen Räumen Struktur geben.

Tipp: Inspiration für Ihr zukünftiges Zuhause im SCHÖNER WOHNEN-Shop.

Ähnliche Themen:
Glasbau mit gefaltetem Dach
Tiny Houses: Kleiner wohnen
Schwarze Villa im Scheunen-Look

BIT Boris Bernaskoni, Russland

Der russische Architekt Boris Bernaskoni interpretiert die Aufgabe, Landleben erlebbar zu machen, mit einer Art schräg abfallendem Turmbau, in dem er sein Raumprogramm unterbringt.

Tipp: Inspiration für Ihr zukünftiges Zuhause im SCHÖNER WOHNEN-Shop.

Ähnliche Themen:
Glasbau mit gefaltetem Dach
Tiny Houses: Kleiner wohnen
Schwarze Villa im Scheunen-Look

Christoph Hesse Architects, Deutschland

Christoph Hesse betont mit seiner Arbeit "The Open House" einerseits die Erdverbundenheit, indem er seinen Entwurf in den Boden reichen lässt und andererseits eine besonders offene Architektur, die nahezu ohne Wände auskommt und so Interieur und Exterieur zusammenbringt. Ein Gebäude, das - wie es der Name schon verrät - offen ist. Für Menschen, die Elemente und die sie umgebende Landschaft.

Tipp: Inspiration für Ihr zukünftiges Zuhause im SCHÖNER WOHNEN-Shop.

Ähnliche Themen:
Glasbau mit gefaltetem Dach
Tiny Houses: Kleiner wohnen
Schwarze Villa im Scheunen-Look

DOGMA, Belgien

Flach wie ein Bandwurm präsentiert sich die Einreichung der Belgier von DOGMA. Das "One-Room House" besteht aus einer einstöckigen Konstruktion, in der ein Modul direkt an das nächste anschließt. Dabei sehen die Ideengeber das Haus als einen großen Raum, der sich durch flächige Bullaugen der davor und dahinter liegenden Natur öffnet. Theoretisch kann er aber durch Vorhänge oder verschiebbare Wände getrennt werden.

Tipp: Inspiration für Ihr zukünftiges Zuhause im SCHÖNER WOHNEN-Shop.

Ähnliche Themen:
Glasbau mit gefaltetem Dach
Tiny Houses: Kleiner wohnen
Schwarze Villa im Scheunen-Look

Jürgen Mayer H., Deutschland

"Segments" vom deutschen Architekten Jürgen Mayer H. setzt sich aus Beton-Elementen zusammen, die außen grafisch und innen organisch gestaltet sind. Die letzten Segmente auf jeder Seite öffnen sich mit einer Glasfront nach Außen hin und lassen so Licht, aber auch Landschaft in die Kontruktion. "Segments" kann individuellen Wünschen angepasst werden und bietet auf 90 qm und mit zwei Ebenen bis zu fünf Bewohnern Platz.

Tipp: Inspiration für Ihr zukünftiges Zuhause im SCHÖNER WOHNEN-Shop.

Ähnliche Themen:
Glasbau mit gefaltetem Dach
Tiny Houses: Kleiner wohnen
Schwarze Villa im Scheunen-Look

KWK Promes, Polen

Das experimentelle "Living Garden House" des polnischen Architekten Robert Konieczny (KWK Promes) basiert auf der Auflösung architektonischer Barrieren und möchte zum natürlichen Lebenststil des Menschen zurückführen, nämlich dem unter den freien Himmel. Zwei Raummodule, ein Glasdach sowie Schiebtüren bilden die Basis der Idee, in deren Mitte so ein offenes Wohnzimmer auf Gras entsteht.

Tipp: Inspiration für Ihr zukünftiges Zuhause im SCHÖNER WOHNEN-Shop.

Ähnliche Themen:
Glasbau mit gefaltetem Dach
Tiny Houses: Kleiner wohnen
Schwarze Villa im Scheunen-Look

ORG, Belgien/ USA

Oben Betonhut, unten offene Denkfabrik: Das "Esuoh House" von ORG soll digitalen Nomaden eine Zufluchtsstätte bieten. Das Haus, das nicht im Boden verankert ist, ähnelt dabei einem großen Wohnwagen, der Offenheit (unten, arbeiten) und Privatssphäre (oben, schlafen) miteinander verbindet.

Tipp: Inspiration für Ihr zukünftiges Zuhause im SCHÖNER WOHNEN-Shop.

Ähnliche Themen:
Glasbau mit gefaltetem Dach
Tiny Houses: Kleiner wohnen
Schwarze Villa im Scheunen-Look

Penda, Österreich/ China

Das Projekt "Ying & Yang" von Penda will Harmonie zwischen dem Leben und Arbeiten auf dem Land herstellen. Dabei formen zwei ineinander greifende Haushälften (eine für die Arbeit, eine fürs Vergnügen), die terrassenähnlich angelegt sind ein großes Ganzes. Von Außen beherbergt "Ying & Yang" zudem einen urbanen Garten, der den Gang zum Supermarkt überflüssig machen soll.

Tipp: Inspiration für Ihr zukünftiges Zuhause im SCHÖNER WOHNEN-Shop.

Ähnliche Themen:
Glasbau mit gefaltetem Dach
Tiny Houses: Kleiner wohnen
Schwarze Villa im Scheunen-Look

Pezo von Ellrichshausen, Chile

Die chilenischen Architekten Mauricio Pezo und Sofia von Ellrichshausen schaffen mit "Eder" ein asymmetrisches Objekt auf drei Ebenen. Zwei davon, nämlich die erste, und die dritte sind baugleich, mit Öffnungen an jedem Ende des Zimmers. Das mittige Stockwerk jedoch ist komplexer: Mit niedrigerer Raumhöhe, festem Mobiliar und eine abgerundeten Wand - eine Ebene, die der Privatsphäre dient, während sich die beiden anderen der Natur öffen sollen.

Tipp: Inspiration für Ihr zukünftiges Zuhause im SCHÖNER WOHNEN-Shop.

Ähnliche Themen:
Glasbau mit gefaltetem Dach
Tiny Houses: Kleiner wohnen
Schwarze Villa im Scheunen-Look

Rica Studio, Spanien

Das "Ten Stories’ House" von Rica Studio funktioniert wie ein Bücherregal: Ebene um Ebene erschließen sich neue Inhalte, die man mithilfe einer durchgehenden Treppe erkunden kann. Zudem ermöglicht die gläserne Außenhaut auf jeder Ebene, die Umgebung wahrzunehmen.

Tipp: Inspiration für Ihr zukünftiges Zuhause im SCHÖNER WOHNEN-Shop.

Ähnliche Themen:
Glasbau mit gefaltetem Dach
Tiny Houses: Kleiner wohnen
Schwarze Villa im Scheunen-Look

Somatic Collaborative, USA/ Equador

Das "Perched House" von Somatic Collaborative kombiniert zwei architektonische Elemente: Einen Wohnbereich sowie eine Art großer Wintergarten, der ersteres umschließt. So gibt es Räume mit mehr und andere mit weniger Privatsphäre. Diese haben durch die gläseren Fassade zudem direkten Anschluss an die Natur.

Tipp: Inspiration für Ihr zukünftiges Zuhause im SCHÖNER WOHNEN-Shop.

Ähnliche Themen:
Glasbau mit gefaltetem Dach
Tiny Houses: Kleiner wohnen
Schwarze Villa im Scheunen-Look

SsD, Korea

Weil im Normalfall 10% eines Grundrisses für Wände genutzt werden, hat sich das koreanische Architekturbüro SsD für sein Projekt "Life within the wall" einfach dazu entschieden, auf diese weitgehend zu verzichten. Stattdessen werden in dem gläsernen Kubus ebenfalls gläsernen Schiebtüren oder aber Vorhänge zur Definition der Raumzonen eingesetzt.

Tipp: Inspiration für Ihr zukünftiges Zuhause im SCHÖNER WOHNEN-Shop.

Ähnliche Themen:
Glasbau mit gefaltetem Dach
Tiny Houses: Kleiner wohnen
Schwarze Villa im Scheunen-Look

Stinessen Arkitektur, Norwegen

Die Grundidee des "Walden"-Entwurfs der norwegischen Stinessen Arkitektur ist, dass jede Bewegung von Raum zu Raum einer kleinen Reise in die Natur entspricht. Dazu erhebt sich das Gebäude über den Rasen, um zu verhindern, dass dieser zerdrückt wird. Die Räume schweben quasi über dem Rasen. Im Zentrum von "Walden" befindet sich ein Atrium, um das sich die restlichen Lebensräume versammeln.

Tipp: Inspiration für Ihr zukünftiges Zuhause im SCHÖNER WOHNEN-Shop.

Ähnliche Themen:
Glasbau mit gefaltetem Dach
Tiny Houses: Kleiner wohnen
Schwarze Villa im Scheunen-Look

Tatiana Bilbao Estudio, Mexiko

Die sechs Räume des namenlosen Projekts vom mexikanischen Designstudio Tantiana Bilbao sind spiralenförmig angeordnet. Von oben nach unten hinten öffnen sich die Zimmer, sodass im obersten die meiste Privatsphäre genossen werden kann, während es nach unten hin immer öffentlicher wird.

Tipp: Inspiration für Ihr zukünftiges Zuhause im SCHÖNER WOHNEN-Shop.

Ähnliche Themen:
Glasbau mit gefaltetem Dach
Tiny Houses: Kleiner wohnen
Schwarze Villa im Scheunen-Look

The Open Workshop, Kanada/ USA

"Depth of Fields" grenzt sich zwar durch die große Kreisform von der Außenwelt ab, jedoch erlauben Durchbrüche den permanenten Dialog zwischen Drinnen und Draußen. Zwei Achsen teilen diesen Zirkel Drinnen in vier Quadranten, in denen sich verschiedene Bereiche des Lebens abspielen: Schlafen, Kommunikation, Essen und co. Entwickelt wurde das Projekt von The Open Workshop.

Tipp: Inspiration für Ihr zukünftiges Zuhause im SCHÖNER WOHNEN-Shop.

Ähnliche Themen:
Glasbau mit gefaltetem Dach
Tiny Houses: Kleiner wohnen
Schwarze Villa im Scheunen-Look

Yamazaki Kentaro, Japan

Mit seinem Werk "Recovering Humanism" will der japanische Architekt Yamaza Kikentaro ein Stück Natur zurück in unser Zuhause holen. Dazu drapiert er fünf Zimmer um einen grünen Innenhof mit Gartenteich, sodass die Räume zwar alle für sich stehen, dennoch aber einander zugewand sind. Mit großen Glasflächen sorgt Kikentaro zudem für eine Verknüpfung von Drinnen und Draussen.

Tipp: Inspiration für Ihr zukünftiges Zuhause im SCHÖNER WOHNEN-Shop.

Ähnliche Themen:
Glasbau mit gefaltetem Dach
Tiny Houses: Kleiner wohnen
Schwarze Villa im Scheunen-Look