• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Indonesien: Hotel "Bulgari Resort"

Im "Bulgari Resort" auf Bali trifft die magische Tropenwelt des indonesischen Inselreichs auf italienischen Chic. Entdecken Sie ein spektakuläres Luxus-Hotel.
sw200901128-restaurant

Ein Diamantcollier findet man abends nicht auf dem Kopfkissen, dafür aber exotische Blüten und Blätter, die wie Schmuck arrangiert sind. Ein kleiner, symbolischer Gruß des Mailänder Initiators und Betreibers dieses außergewöhnlichen Resorts auf Bali, denn der Name Bulgari steht zwar noch immer für exquisiten Schmuck, aber – seit 2004 – ebenso für luxuriösen Hotelkomfort. Nach dem ersten Haus in Mailand gibt es nun ein zweites, beeindruckendes Refugium auf Bali. Tatsächlich glänzt und funkelt die Anlage mit Vollkommenheit und Eleganz wie ein Edelstein. Allein die Lage ist spektakulär.

Interieur-Design von Design-Star Antonio Citterio

sw200901132-bulgari-resort-bali1

Das Resort nimmt die gesamte Spitze einer Halbinsel ein, auf dem Hochplateau sonnen sich 59 frei stehende Villen – 160 Meter über dem Meer. Das Resort ist terrassenförmig nach dem Vorbild der landestypischen Reisfelder angelegt und wirkt wie ein Dorf. Am höchsten Punkt steht ein hinduistischer Tempel, wo die Mönche vermutlich auch die Bitte um das Wohlbefinden aller Hotelgäste in ihre Gebetszeremonien einbeziehen.

Diese können sich bei Bedarf ganz in ihre Villen zurückziehen. Jede hat einen eigenen Garten und darin, umgeben vom Duft tropischer Blüten, einen Pool. Geschickt gesetzte Mauern aus weißem Korallengestein wahren die Privatsphäre. Unten lockt unberührter Sandstrand – eine gläserne Schwebebahn bringt die Gäste hin. Für das Interieur zeichnet Antonio Citterio verantwortlich, bekannt als Meister der Farben und geometrischen Formen.

Auf Bali verbindet der Designer seinen eleganten Stil mit traditioneller Architektur. Die Villen wirken von außen fast sachlich, auffällig sind vor allem die Fensterrahmen aus indonesischem Mahagoni. Keine Schnitzereien, nur Geradlinigkeit – wie bei den Möbeln, die Citterio eigens für das Resort entwarf und von Handwerkern aus landestypischen Hölzern fertigen ließ.

Edle Stoffe und traditionelle Baukunst

sw200901132-bali-bett

Ihren Reiz gewinnen die eher schlichten Möbel im Zusammenspiel mit farbenprächtigen Überwürfen und Kissen. "Diese Songkets sind handgewebte, mit Gold- und Silberfäden durchwirkte Seidenstoffe, die auf Bali als Schmuckbehang in Tempeln verwendet werden und auch ein Statussymbol darstellen", erzählt Citterio.

"Ihre Herstellung ist sehr zeitaufwendig, rund drei Wochen dauert das Weben, bis die Kunstwerke fertig sind." Wie sehr die Landeskunst den Italiener begeistert, zeigt sich auch beim Entree in die Spa-Welt: Dort ließ er ein handgeschnitztes, altes "Joglo"-Haus wieder aufbauen, das zuvor, zerlegt in Einzelteile, auf die Steilklippe transportiert werden musste. Hier im Spa hört der Gast in den offenen Pavillons das Rauschen der Wellen weit unter sich, während er mit Kräuteressenzen gesalbt wird.

Ein Besuch in einem der zwei Restaurants, am Rande des Kliffs gelegen, bildet dann den krönenden Abschluss jedes Tages; denn natürlich kann auch die Küche für sich beanspruchen, kleine Kunstwerke zu erschaffen. An langen Tafeln speisen die Gäste, beleuchtet von Riesenlampen, die Citterio aus Bambus fertigen ließ. Auch hier nimmt sich das Dekor wohltuend zurück. Fazit: Tropenflair am Meer, traditionelle Kultur und klares Design fügen sich im "Bulgari Resor" auf Bali zum Gesamtkunstwerk.

Hotel-Info: "Bulgari Resort"

sw200901130-terrasse

59 Villen bieten Meerblick und einen eigenen Garten mit Swimmingpool.

Das Hotel verfügt über ein großzügiges Spa und eine Bulgari-Boutique, zwei Restaurants, eine Bar und bietet alle Wasser- und Landsportarten an.

Die mindestens 300 m² großen Häuser kosten 1.300 bis 2.150 US$ pro Nacht.

Adresse

Jalan Goa Lempeh
Banjar Dinas Kangin
Uluwatu
Bali 80364
Indonesien
Tel. (0062 361) 8 47 10 00
kostenfreie Reservierung: Tel. (0800) 8 91 11 28
www.bulgarihotels.com