• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

HÄUSER-Grundrisse 2014

Hier können Sie Schnitte, Pläne und Ansichten von Architektenhäusern aus allen HÄUSER-Zeitschriften des Jahres 2014 herunterladen.

HÄUSER 06/2014

Grundrisse: HÄUSER 6/2014, Seite 12ff
Nicht schlecht, Herr Specht
Ein kleines Haus im österreichischen Dornbirn erweiterte Jochen Specht auf besondere Weise: Mit einer neuen Fassade nahm er Abstand zum Altbau und setzte ihn hinter Holzskelett und Glas aufs Schönste in Szene. .
Grundrisse: HÄUSER 6/2014, Seite 14ff
Alles gut bedacht
Mit ihrem Ferienhaus in Dänemark zeigen Tegnestuen Vandkunsten, wie perfekt sich Seegras für Dach und Dämmung eignet. .
Grundrisse: HÄUSER 6/2014, Seite 16ff
Hat den Dreh raus
Mitten in der iranischen Hauptstadt Teheran präsentieren Nextoffice ein Wohnhaus mit zwei Gesichtern. .
Grundrisse: HÄUSER 6/2014, Seite 46ff
Sinn und Sinnlichkeit
Unprätentiös behaglich und naturverbunden gelang Gudrun und Johannes Berschneider eine Villa im oberpfälzischen Neumarkt. .
Grundrisse: HÄUSER 6/2014, Seite 54ff
Wohnen mit Optionen
Seine Villa wünschte sich ein Bauherr als Haus der Möglichkeiten. Und so bietet der elegant in ein Hangareal am Starnberger See gekurvte Bau zwei eigenständige Trakte und vier potenzielle Wohnungen für das entspannte Leben in der Natur. .
Grundrisse: HÄUSER 6/2014, Seite 62ff
Viel Luft nach oben
Eine Innenarchitektin träumte von einem Loft mitten in New York, zog aber in ein klassisches Townhouse. Wie es dem Architekten Thomas Gluck trotzdem gelang, ihren Wunsch zu erfüllen? Indem er nicht Wände, sondern Etagen durchbrach und in die Höhe statt in die Breite dachte. .
hs201406070kunst
Grundrisse: HÄUSER 6/2014, Seite 70ff
Die Kunst des Möglichen
Mit einer Villa in Reutlingen feiert Alexander Brenner das bungalowhaft entspannte Leben jenseits der Repräsentation. Dabei inszeniert der Stuttgarter Architekt die prachtvolle Landschaft im Breitwandformat. .
Grundrisse: HÄUSER 6/2014, Seite 118ff
Zwei ziemlich helle Köpfe
Wie Detektive suchen die Architekten Gergely Ágoston und Sara Olga Pasini nach Möglichkeiten, Licht ins Dunkel zu bringen. Bestes Beispiel: ihre eigene Wohnung in Verona. Dass sich die Hälfte davon im Souterrain befindet, merkt kein Mensch. .
hs201406128einsame
Grundrisse: HÄUSER 6/2014, Seite 128ff
Einsame Spitzen
Aus Holz, Beton und Respekt vor der regionalen Bautradition: An einem Steilhang in den Südtiroler Dolomiten schufen Pedevilla Architekten ein Wohn-Ensemble, das moderne Klarheit und archaische Kraft zu einer inspirierenden Einheit verschmilzt. .

HÄUSER 05/2014

Grundrisse: HÄUSER 5/2014, Seite 14ff
Architektur macht Urlaub
Entspannt modern unter Kiefern zeigt sich ein Haus von Delphine Carrère am Strand bei Biarritz. Download PDF.
Grundrisse: HÄUSER 5/2014, Seite 16ff
Scheinbar losgelöst
Mit dem "100 Percent home" in Breslau demonstrieren Kabarowski Misiura Architekci das Potenzial eines maroden Wohnhauses aus den zwanziger Jahren. Download PDF.
Grundrisse: HÄUSER 5/2014, Seite 18ff
Alte Schale, neuer Kern
Die Architekten Camponovo Baumgartner verwandelten eine 100 Jahre alte Scheune im Wallis in ein komfortables Wochenendhaus. Download PDF.
Grundrisse: HÄUSER 5/2014, Seite 52ff
Mit einem Zweiten baut man besser
Von dem Grundstück in Stuttgarter Traumlage sollte mehr als nur eine Partei profitieren, fanden ein Galerist und seine Frau. Also planten sie mit dem Schwager ein Doppelhaus. Bauherr Michael Sturm über einen Bau, dessen Hälften so individuell geraten sind wie die Auftraggeber. Download PDF.
hs201405062-schwarzaufweiss
Grundrisse: HÄUSER 5/2014, Seite 62ff
Schwarz auf Weiß
Was ist das?, fragten sich die Bewohner eines niederbayerischen Dorfs, als Thomas Jägers Haus fertig war. Riesige Schuhkartons, die übereinander gestapelt wurden? Nein, die schlaueste Art, das Hanggrundstück zu nutzen, erklärt der Bauherr. Download PDF.
Grundrisse: HÄUSER 5/2014, Seite 114ff
Die Erweiterung des Horizonts
Wie gut Erneuern und Bewahren zusammengehen! Im alten Backsteingemäuer eines flämischen Bauernhauses schuf der belgische Architekt Vincent Van Duysen minimalistische Räume mit grandiosen Aussichten. Download PDF.
Grundrisse: HÄUSER 5/2014, Seite 122ff
Auf Augenhöhe
In New Canaan zeigt sich ein Glashaus von Philip Johnson aus den Fifties in neuem Glanz. Download PDF.
hs201405130-erfolgreichversetzt
Grundrisse: HÄUSER 5/2014, Seite 130ff
Erfolgreich versetzt
In der Bretagne schuf der Architekt Julien Veyron für sich und seine Familie ein Zuhause aus drei übereinandergestapelten Quadern: Der erste öffnet sich zum Fluss, der zweite streckt sich den Bäumen entgegen, der dritte thront über allem. Download PDF.

HÄUSER 04/2014

Grundrisse: HÄUSER 4/2014, Seite 10ff
Durchgehend schön
Leicht und luftig wirkt der Bungalow von Jensen Architects bei San Francisco. .
Grundrisse: HÄUSER 4/2014, Seite 12ff
Entdecken statt erfinden
Am oberen Ende der Welt spielten Kolman Boye Architects mit der traditionellen norwegischen Hütte. .
Grundrisse: HÄUSER 4/2014, Seite 14ff
Extrem zugespitzt
Ein Haus in Amsterdam von Studioninedots macht das Beste aus seiner ungewöhnlichen Grundstücksform und der Wasserlage. Perforierte Klappläden sorgen für Privatsphäre. .
Grundrisse: HÄUSER 4/2014, Seite 38ff
Villa Hügel
Hanglage und Substanz sprachen für den Bungalow bei Frankfurt. Aber erst der Umbau durch Drewes+Strenge Architekten machte aus dem düsteren Fünfziger-Jahre-Objekt ein einladendes und lichtes Haus mit Zukunft. .
Grundrisse: HÄUSER 4/2014, Seite 46ff
Große Offenbarung
In einem Uraltbau in Jaffa treffen Geschichte und Gegenwart spektakulär aufeinander. .
Grundrisse: HÄUSER 4/2014, Seite 54ff
Licht, Luft und Linie
Behutsame Überholung einer Wohnform: Paul Archer Design befreiten ein klassisches viktorianisches Terrassenhaus im Osten Londons von Ornament und Enge und schenkten ihm ein rundes Fenster - als i-Tüpfelchen. .
Grundrisse: HÄUSER 4/2014, Seite 60ff
Mit Abstand am Besten
Das weiße Haus im niederländischen Ort Loon op Zand war eine Ruine, bis Interior-Designerin Francine Broos es zu neuem Leben erweckte. Aus Platzgründen errichtete sie zudem einen Neubau - 20 Meter vom historischen Hauptgebäude entfernt. Sein besonderes Markenzeichen: fast unsichtbar zu sein. .
hs201404084-grundrisse
Grundrisse: HÄUSER 4/2014, Seite 84ff
Um die Ecke gedacht
Wohnhäuser müssen nicht selbstherrliche Einzelkämpfer sein, wenn sie beeindrucken wollen. Das zeigt im Münchner Norden ein Entwurf von Lynx Architecture. Der Bau ist so bescheiden wie auffallend - seine Fassade wirkt kantig und streichelzart. .
Grundrisse: HÄUSER 4/2014, Seite 92ff
Freie Entfaltung
In einer Wohngegend über dem norwegischen Trondheim haben Jarmund/Vigsnæs Arkitekter aus wenig Fläche ganz viel Raum herausgeholt. Knick, Schnitt und Gegenschnitt: Dem "Polite House" fällt an jeder Ecke noch was ein. .

HÄUSER 03/2014

Grundrisse: HÄUSER 3/2014, Seite 12ff
Mehr Schein als Sein
"Haus ohne Aussehen" nennt das Planer-Trio Studio Entresitio eine weiße Villa in Madrid, die sich über eine Gitterfassade scheinbar nach außen auflöst. .
Grundrisse: HÄUSER 3/2014, Seite 14ff
Gipfeltreffen der Gestalter
Inspiriert von den schützenden Bergen im Rücken und der Aussicht aufs Meer, entwarfen Manuel Aires Mateus und SIA arquitectura eine Wohnskulptur im portugiesischen Melides. .
Grundrisse: HÄUSER 3/2014, Seite 16ff
Blume aus Metall und Beton
In Seoul, einer der größten Metropolregionen der Welt, schufen Iroje KHM Architects einer jungen Familie den perfekten Rückzugsort. .
Grundrisse: HÄUSER 3/2014, Seite 48ff
Große Klappe, viel dahinter
Die Ruine eines katalanischen Bauernhofs verwandelte die niederländische Architektin Co Govers in ein so raues wie wohnliches Landhaus mit garagentorgroßen Cortenstahlläden. .
Grundrisse: HÄUSER 3/2014, Seite 58ff
Ein First tanzt Twist
Bei einem Wochenendhaus am Scharmützelsee ver­langte das Bauamt ein geneigtes Dach. Die Berliner Architekten Augustin und Frank nahmen die Auflage als Herausforderung und erfanden - mit einem gewissen Dreh - das Satteldach neu. .
Grundrisse: HÄUSER 3/2014, Seite 68ff
Tiefe Verbeugung vor der Natur
Der Amsterdamer Architekt Paul de Ruiter baute ein Haus mit grünem Gewissen, eingegraben in eine Düne und mit freiem Blick auf die Wiesenlandschaft der Niederlande. .
hs201403106-grundriss-chalet
Grundrisse: HÄUSER 3/2014, Seite 106ff
Chalet, chic in Schale
Die Bauherren wünschten sich ein Holzhaus für die Ferien. Das ist es auch geworden - allerdings hüllte Architekt Daniel Lischer die Lärche in Beton. Nun trotzt das Haus am Vierwaldstätter See der gebirgigen Landschaft und wirkt zugleich wie ein Teil von ihr. .
Grundrisse: HÄUSER 3/2014, Seite 114ff
Quadratur der Kreise
Kreisrunde Wohninseln im eckigen Rahmen, erdnahe Räume mit himmlischer Aussicht: Mit dem Pit House im japanischen Tamano verband Keisuke Maeda krasse Gegensätze zu einem harmonischen Ganzen. .

HÄUSER 02/2014

Grundrisse: HÄUSER 2/2014, Seite 12ff
Auf weiter Flur
Als weiß schillernde Skulptur mit raumgreifender Wirkung inszenierten Project A.01 Architects das Wohnhaus K in Niederösterreich. Download PDF.
Grundrisse: HÄUSER 2/2014, Seite 14ff
Haus to go
Das Team von Ábaton Arquitectura aus Madrid entwarf ein transportables Wohnhaus, das im wahrsten Sinne des Wortes mit der Zeit geht. Download PDF.
Grundrisse: HÄUSER 2/2014, Seite 16ff
Stark tailliert
Ein Londoner Architekturkritiker wünschte eine barrierefreie Erweiterung seines Hauses – von 6a architects bekam er einen perfekt zugeschnittenen Entwurf. Download PDF.
Grundrisse: HÄUSER 2/2014, Seite 44ff
Raffinierter Raumriese
Nur 95 Quadratmeter maß das Grundstück in der niederländischen Stadt Leiden. Weil Arie Bergsma und Esther Stevelink vom Architekturbüro GAAGA dem Areal dennoch ein modellhaft großzügiges Stadthaus abtrotzten, gewannen sie den ersten Preis. Download PDF.
Grundrisse: HÄUSER 2/2014, Seite 54ff
Haus am See
Praktisch und kompakt wie ein Bootshaus. So wünschten sich die Bauherren ihr Wochenenddomizil bei Berlin. Hannelore Kaup gelang ein zeitloser Entwurf, der sensibel dem Gelände folgt und die HÄUSER-Jury überzeugte. Download PDF.
hs201402063-slim-house
Grundrisse: HÄUSER 2/2014, Seite 62ff
Nichts ist unmöglich
Selbst ein 2,30 Meter breiter Altbau lässt sich in ein großzügiges Familienheim verwandeln. Das Planertrio von Almanac erweiterte und erhellte dazu ein Londoner Stadthaus mit einem neuen Dach. Die Jury staunte und gratuliert zum 3. Preis. Download PDF.
Grundrisse: HÄUSER 2/2014, Seite 68ff
Kunststoff sei Dank
Extrem schmale Grundstücke sind preiswert, aber kaum bebaubar. Dass dem Architekten Thomas Sixt Finckh in Esslingen trotzdem ein so kompaktes wie großzügiges Familienhaus gelang, liegt an dünnen Außenwänden aus Polycarbonat. Das gelungene Experiment zeichneten wir mit einem Zusatzpreis aus. Download PDF.
Grundrisse: HÄUSER 2/2014, Seite 76ff
Es lebe die Verwandlung
Die Leser-Abstimmung zum HÄUSER-AWARD 2014 hatte einen klaren Sieger: Von 3900 Stimmen entfielen 698 auf den sensiblen Umbau einer Scheune in Tschechien. Entworfen hat das erstaunliche Haus der Berliner Architekt Filia Nosek. Download PDF.
Grundrisse: HÄUSER 2/2014, Seite 104ff
Crazy Horst
Wie ein Adlernest thront dieses ungewöhnliche Ferienhaus über den Baumwipfeln. Der Architekt Thomas Gluck baute es auf dem familieneigenen Waldgrundstück im Bundesstaat New York. Download PDF.
Grundrisse: HÄUSER 2/2014, Seite 114ff
Luxus im Quadrat
Westlich der portugiesischen Hauptstadt errichtete der Lissabonner Architekt Frederico Valsassina eine großzügige Familienresidenz. Der massive Quader bietet Rückzugsmöglichkeiten für alle und reichlich Raum für den Familientrubel. Download PDF.

HÄUSER 01/2014

Grundrisse: HÄUSER 1/2014, Seite 12ff
Mit zwei Gesichtern
Ein Haus in moderner Tradition wünschten sich die Auftraggeber im Taunus. Mit gegensätzlichen Fassaden und unkonventionellem Flachdach überzeugte die Villa von Philipp Architekten sogar das strenge Bauamt. .
Grundrisse: HÄUSER 1/2014, Seite 14ff
Feines Strandgut
Fu¿r einen Bauherrn aus der Stadt schuf das Pariser Büro Lode Architecture einen perfekten Rückzugsort in der Abgeschiedenheit der Bretagne. .
Grundrisse: HÄUSER 1/2014, Seite 16ff
Überragend Erweitert
Schlicht und großzügig, lichtdurchflutet und privat: Mit dem Anbau des Architekten-Duos Fox Johnston aus Sydney gelang die Quadratur des Kreises - trotz dichter Nachbarschaft. .
Grundrisse: HÄUSER 1/2014, Seite 34ff
Flachdach mit lichter Laterne
Im heterogenen Villenviertel Köln-Hahnwald sorgt ein geradliniger Bungalow von Gatermann + Schossig neuerdings für ästhetische Erholung. Mit freundlicher Strenge ergreift der aluminiumfarbene Bau Besitz von dem parkartigen Grundstück. .
Grundrisse: HÄUSER 1/2014, Seite 44ff
Alles auf Aufbruch
Den Bungalow eines Hamburger Paares planten La´ket Architekten als perfekten Rahmen für einen neuen Lebensabschnitt. .
Grundrisse: HÄUSER 1/2014, Seite 52ff
Fenster zum Hof
Für eine garten- und naturverliebte Londoner Familie entwarf der Architekt Luke Zuber einen Bungalow, der sich zum Innenhof öffnet und mit warmen Holztönen den Stil der Sechziger zelebriert. .
Grundrisse: HÄUSER 1/2014, Seite 98ff
Sägeraue Schale
In Vorarlberg hat der junge Architekt Bernardo Bader für seine Familie ein Haus gebaut, das regionale Handwerkskunst, Ingenieurwissen und akkurate Moderne unprätenziös zusammenbringt. .
Grundrisse: HÄUSER 1/2014, Seite 106ff
Zwischen den Welten
Erik Pol war aus Holland nach Afrika aufgebrochen, um interessantes Kunsthandwerk zu suchen. Im Senegal blieb er hängen. Mit seinem Landsmann, dem Architekten Wim De Vos, baute er ein Haus, das sich aus der Architektur zweier Kontinente zusammensetzt. .

Individuell wohnen und einrichten

SCHÖNER WOHNEN-Shop Teaser Teppiche
SCHÖNER WOHNEN-Shop
Accessoires für Ihr Zuhause
Jetzt in unserem Shop entdecken: Möbel, Accessoires und Textilien für ein zeitgemäßes Wohngefühl – von SCHÖNER WOHNEN-Redakteuren für Sie ausgewählt.
Zum Archiv von Grundrisse aus der Zeitschrift Häuser 2014